Löschgruppenfahrzeug LF 16/12

Überblick | Kabine | Linke Seite | Rechte Seite | Heck | Dach

  

  

      

    

    

      

 

Steckbrief:
Funkrufname: Florian Aying 41/1
Besatzung: 9 Mann
Löschwasservorrat: 1200 Liter
Fabrikat: IVECO-Magirus
Baujahr: 1991
Zul. Gesamtgewicht:13,5 t

Außer Dienst seit 15. Januar 2016

Löschfahrzeug LF 16/12

Weitere Details über das LF finden Sie unter den Unterpunken.

Schlagkräftig zur Brandbekämpfung

Bei der Feuerwehr gilt das LF16/12 als selbständige taktische Einheit. Das Fahrzeug hat eine vom Fahrzeugmotor ange- triebene Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von 1600 l/min. Für den Erstangriff führt es einen Löschwasser- vorrat von 1200 l, sowie einen Schaummittelvorrat von 180 l und einen Schnellangriffschlauch von 30 m Länge mit. Mit seiner 3tlg. Schiebeleiter kann im Notfall das 3. Obergeschoss erreicht werden. Durch seine feuerwehrtechnische Aus- stattung dient das Fahrzeug überwiegend der Brandbekämpfung und Personenrettung. In kleinerem Umfang können auch technische Hilfeleistungen bewältigt werden.

          

Neue Umfeldbeleuchtung 2008

Am Löschfahrzeug würde für mehr Sicherheit bei den Nachteinsätzen eine Umfeldbeleuchtung in Eigenleistung angebaut. Die Umfeldbeleuchtung wird mit der Fahrzeugbatterie betrieben, so kann der Maschinist beim aussteigen aus dem Fahr- zeug die Umfeldbeleuchtung sofort einschalten, ohne das ein Notstromaggregat laufen muss.

      

nach oben